Neues Corporate Design für das Chinesisch-Deutsches Hochschulkolleg (CDHK)

Das "Chinesisch-Deutsches Hochschulkolleg" (CDHK) an der Tongji-Universität in Shanghai, China hat die secondreality mit der Umsetzung des neuen Corporate Designs für Folder, Print & E-Mail Newsletter beauftragt.

In diesem Zuge erhielt die secondreality auch den Auftrag zur Entwicklung eines Design Manuals für das CDHK. Ziel der Entwicklung ist ein einheitliches Auftreten aller Bereiche, wobei Platz für individuelle, inhaltliche und gestalterische Spielräume erhalten bleiben soll.

Als Gemeinschaftseinrichtung des DAAD und der Tongji-Universität ist das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) seit seiner Gründung 1998 das erfolgreichste Projekt im Wissenschaftsaustausch beider Länder. In einem Zeitraum von zwei bis drei Jahren erlangen Studierende aus ganz China am CDHK einen Masterabschluss an den Fakultäten Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaft und Wirtschaftsrecht.

Einzigartig sind die rund 30 Stifterlehrstühle, die von über zwanzig international renommierten Firmen finanziert werden. Die Stifter sorgen durch die Ausstattung von Vorlesungsräumen sowie Laboren für hervorragende Studienbedingungen und bieten den Studierenden umfangreiche Industriekontakte. Das Lehrangebot wird durch ein Pflichtpraktikum gewinnbringend ergänzt.

„Wir sind stolz, das CDHK als Kunden gewonnen zu haben. Schon in den Vorgesprächen wurde klar, dass sich das Lebensgefühl und die Dynamik Chinas in der Kommunikation widerspiegeln musste. Das Ergebnis ist ein modernes, ansprechendes Design, dass den Kunden begeistert und den gesetzten Zielen gerecht wird.“, sagte Frank Stuhec, Geschäftsführer der secondreality GmbH.

Und Jari Grosse-Ruyken, Vizedirektor des CDHK, fügt hinzu: „Bereits die ersten Entwürfe haben gezeigt, dass wir keine bessere Wahl hätten treffen können. Die secondreality versteht es, unsere Wünsche und Ziele treffsicher und professionell umzusetzen. Besonders möchte ich mich für die extreme Flexibilität und Ihre unendliche Geduld bedanken!“

Eine Ausführliche Case Study finden Sie im Bereich: » Case Studies